Holz-Hybrid in Tübingen

Aktuell realisieren wir im Auftrag der Universitätsstadt Tübingen in der Tübinger Südstadt (u.a. Deutscher Städtebaupreis 2001 und Sonderpreis 2022) einen Neubau mit 26 Cluster-Appartements für städtische Mitarbeitende und einem Ladengeschäft im Erdgeschoss. Nach Abschliss des Rohbaus ragt der Treppenhausturm fünf Geschosse in die Höhe. Jetzt sind die Zimmerleute dran und montieren die CLT-Konstruktion Etage für Etage. Dazu reichen vier Leute und es geht Schlag auf Schlag: Serielles Bauen mit lokalem Können von Holzbau Tjhen und Holzbauwerk Schwarzwald sowie internationalem Know-how von EURBAN (20.06.2024). Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster

 
 

Bürgerrunde zur Neugestaltung der Kelter und ihres Umfeldes

Die Alte Kelter in Walheim ist zentraler Bestandteil der der historischen Ortsmitte der Gemeinde am Neckar. Das denkmalgeschützte Gebäude, das vor allem von Vereinen genutzt wird, muss in den kommenden Jahren grundlegend saniert werden. Auch das Umfeld ist aufzuwerten und soll zur attraktiven Ortsmitte werden. Bei der Bürgerrunde am 23. April haben sich nun über 40 Bürgerinnen und Bürger informiert, die Ergebnisse der Ideenwerkstatt vom Februar 2024 diskutiert und weitere Anregungen zusammengetragen. Schon bald sollen konkrete Schritte folgen.
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (24.04.24)
 

Neubesetzung des Gestaltungsbeirats in Ludwigsburg


Zusammen mit Thorsten Kock von Bez+Kock Architekten Stuttgart wurde Matthias Schuster als neues Mitglied in den Gestaltungsbeirat der Stadt Ludwigsburg berufen. Als Vorsitzender leitet er das Gremium in den kommenden Jahren, das aus Mitgliedern des Gemeinderats, der Stadtverwaltung und externen Fachleuten besteht.
Foto: Gudrun Th. deMaddalena (19.04.2024)
 
 

Inklusiv Gestalten – Regionalkonferenz 2024 in Karlsruhe

Die Regionalkonferenz des Bundesbeauftragten der Bundesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung im Zusammenwirken mit der Bundesarchitektenkammer und der Architektenkammer Baden-Württemberg war auch im ZKM Karlsruhe ausgebucht.
Unser Projekt „Work-Life-Living“ wurde von Matthias Schuster und dem Vertreter des Auftraggebers Gunnar Laufer-Stark im Rahmen von drei „Best-Practice-Beispielen“ vorgestellt. (04.03.24)
 
 

Ideenwerkstatt Kelter Walheim

Im Rahmen einer Neugestaltung der Alten Kelter und deren Umfeld in der Gemeinde Walheim fanden sich Anfang Februar Anwohnende und Nutzende zu einer Ideenwerkstatt zusammen. Bei einem gemeinsamen Quartiersrundgang und einer Diskussion wurden Anregungen gesammelt, um diese in die Planung einfließen zu lassen. Eine rege Beteiligung fand bei der gut besuchten Veranstaltung statt, sodass genaue Planungsziele formuliert werden konnten. 
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (03.02.24)
 
 

Damüls 2024

Auch dieses Jahr ging es auf die schneereichen Pisten von Mellau-Damüls im Bregenzer Wald/Großes Walsertal. An drei Tagen gab es Sport, Entspannung und viel zu erzählen. (25.01.2024)
 

Nest_C2: Clusterwohnen am Hechinger Eck

In der Tübinger Südstadt wächst unser Holz-Hybrid-Gebäude langsam aus der Baugrube. Hier entstehen über dem Ladengeschäft im massiven Erdgeschoss 26 Clusterwohnungen in CLT-Holzkonstruktion und aussteifendem Stahlbeton-Treppenturm. Ende 2025 können die Appartementwohnungen mit großem Gemeinschaftsbereich und Dachterrasse voraussichtlich bezogen werden.
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (04.12.2023)
 

Beispielhaftes Bauen in Stuttgart 2019-2023

Auszeichnungsverfahren der Architektenkammer Baden-Württemberg "Beispielhaftes Bauen in Stuttgart 2019-2023".
Unser Baugemeinschaftsprojekt "Baulöwen" in Stuttgart-West wurde aus 94 eingereichten Gebäuden ausgewählt und erhielt als eines von 24 Projekten diese wichtige Auszeichnung.
Wir danken der Jury, unseren Auftraggeberinnen und Auftraggebern, allen Beteiligten Fachplanungen und den Verantwortlichen bei der Landeshauptstadt Stuttgart für das ausdauernde und erfolgreiche Zusammenwirken! (Foto: Michael Rogosch)
Verantwortlicher Partner: Martin Feketics (23.11.2023)
 
 

20 Jahre Skulpturenpark Grafenhausen

Am 5. Juli 2003 wurde der Skulpturenpark Grafenhausen eingeweiht. Nach dem Gewinn des Wettbewerbs 1994 vergingen nochmals sieben Jahre bis zum Baggerbiss mit anschließend knapp zwei Jahren Bauzeit. Das Konzept des Parks: die lokalen Qualitäten und Besonderheiten der Landschaft erlebbar machen, die Wegeführung in die Landschaft und den Ortskern einzuweben und Angebote für alle und jeden Tag und für alle Menschen zu schaffen. Das Konzept ging auf.
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (05.07.2023)
 

Konzeptvergabeverfahren Remseck am Neckar

Am zentralen Quartiersplatz im zukünftigen Wohngebiet „Östlich Marbacher Straße“ soll ein baulicher Mix aus Wohnen, Kita, kleiner Dienstleistung und Gastronomie entstehen. Der Planungsbereich hat eine Gesamtfläche von etwa 4.197 qm. Um eine architektonisch hochwertige, technisch innovativ-nachhaltige und gleichermaßen wirtschaftliche Lösung zu erhalten, soll die Grundstücksvergabe in einem mehrstufigen Konzeptvergabeverfahren erfolgen. Die Bewerbungsfrist endet am 11. Juli 2023.
Weitere Infos unter: https://stadt-remseck.de/Konzeptvergabe 
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (07.06.2023)
 

Aktueller denn je: Tübinger Südstadt

Im Rahmen ihrer Fortbildungskurse besuchte die französische Organisation „scop les 2 rives“ mit ihren Kursteilnehmern auch in diesem Jahr die neuen Quartiere in der Tübinger Südstadt. Matthias Schuster leitete die Gruppe über zwei Tage. Baubürgermeister Cord Soehlke begrüßte die Gruppe im technischen Rathaus und erläuterte die Besonderheiten der Tübingen Stadtentwicklung. Matthias Gütschow vermittelte auf der Führung durch die „Alte Weberei“ fundierte Kenntnisse zu Strategien und Herausforderungen bei parzellierten, nutzungsgemischten und urbanen Quartiersbebauungen. 
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (27.05.2023)
 

Competitionline Ranking 2022

Als eines der ca. 22.400 Architekturbüros in Deutschland haben wir es im Ranking von competitionline auf Platz 24 geschafft und unter den ca. 4.700 Stadtplanungs- und Städtebaubüros auf den 14. Platz. Wir sind stolz und dankbar für die tolle Arbeit von unseren Architekt:innen und Stadtplaner:innen! 
 

Konzeptvergabe „Rathausstraße“ in Neckarwestheim entschieden

Am 14. März tagte das Bewertungsgremium zum Konzeptvergabeverfahren. Es hat sich einstimmig für das architektonische Konzept des Teams Deutsche Wohnwerte GmbH & Co. KG zusammen mit dem Architekturbüro KRUMMLAUF TESKE HAPPOLD Architektengesellschaft mbH entschieden. Der Entwurf sieht ein Gebäudeensamble aus vier zusammenhängenden Baukörpern auf einer gemeinsamen Tiefgarage vor. Das angebotene Wohngemenge ist flexibel konzipiert und umfasst ein breites Spektrum von der Zweizimmerwohnung bis zu großzügigen Wohnungen für Familien. Gelobt wurde auch die zeitgemäße und passend in die Umgebung angemessene Architektur. 
Visualisierung: Krummlauf Teske Happold Architektengesellschaft mbH
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (14.04.2023)

 

Baumassenstudie - Bonländer Hauptstrasse 59 in Filderstadt

Das Projekt wurde dem Gestaltungsbeirat der Stadt Filderstadt in einer zweiten Runde am 31.03.23 öffentlich vorgestellt. Der Gestaltungsbeirat und die Stadtverwaltung begrüßen und empfehlen das vorgestellte Projekt zur Realisierung. Das Vorhaben kann nun in die nächste Planungsphase gehen.  
Die geplante Neubebauung mit attraktiver Wohnnutzung und ergänzenden gewerblichen Nutzungen schafft eine nachhaltige Entwicklung der bislang erschlossenen Flächen. Durch die Neuordnung und Schaffung von neuem attraktivem Wohnraum sowie einer wirtschaftlichen und städtebaulichen Qualifizierung wird das räumliche Umfeld langfristig aufgewertet.
Verantwortlicher Partner: Matthias Schuster (31.03.2023)
 

SKI - 2023

Unsere diesjährige Skiausfahrt ging in das österreichische Skigebiet Mellau-Damüls. Wir hatten drei sportliche und entspannende Skitage. (16.01.23)
 
 

Publiziert: „work-live-living“ in contemporary architecture

Unser Projekt „work-live-living“ in Kirchheim unter Teck wurde im Buch „contemporary architecture – masterpieces around the world“ veröffentlicht.
 
 

Büroausflug nach Hamburg

30 Jahre LEHENdrei, ein guter Grund für eine Reise nach Hamburg. Auf der dreitägigen Exkursion ging es um Städtebau, Architektur, Hoch- und Sub-Kultur. Natürlich gehörten eine ausgedehnte Hafenrundfahrt, Sightseeing, Fish‘n Chips und Fischbrötchen auch dazu.  (05.07.2022)
 
 

Projekt Neue Weststadt in Esslingen erhält Innovationspreis

Das Projekt Neue Weststadt auf dem alten Areal des Güterbahnhofs in Esslingen kam bei dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz ausgelobten Innovationspreis Reallabore in der Sonderkategorie Nachhaltigkeit auf den ersten Platz.
LINK zum Artikel: https://neue-weststadt.de/esslinger-klimaquartier-gewinnt-innovationspreis-des-bundeswirtschaftsministeriums/
Bildquelle: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.jubel-in-esslingen-und-stuttgart-neues-klimaquartier-mit-preis-gewuerdigt.eefc2db6-217c-47ce-a841-7a754c4c2715.html

Verantwortlicher Partner: Martin Feketics (15.06.2022)
 
 

Der Bauantrag ist eingereicht für die "Eckener Straße" in Tübingen

In der Eckener Straße entsteht eines der aktuell größten Holzbauprojekte in Baden-Württemberg. In vier Häusern, die auf einer gemeinsamen Tiefgarage gebaut werden, werden rund 50 Mietwohnungen realisiert. Die Konstruktion ist so innovativ wie traditionell: Um einen massiven Kern für Treppenhaus und Aufzug werden alle tragenden und nichttragenden Bauteile in Holz weitgehend vorfabriziert hergestellt. Nun ist der Bauantrag eingereicht. Leider dauert es vermutlich ein Jahr bis zur Genehmigung, sodass im Herbst 2022 der Bau beginnen kann.
Verantwortlicher Partner:  Matthias Schuster (23.09.2021)
 

Top Ten

In der Kategorie Stadtplanung konnte sich unser Büro auf den sechsten Platz im Ranking von Competitionline verbessern. Damit ist LEHEN drei unter den Top Ten der 5.200 gelisteten Büros für Stadtplanung. (26.04.2021)